zum Inhalt springen

Andrés Felipe Otálvaro

Forschungsprojekt

Die „bolivarianischen Missionen“ in Venezuela: eine neue Sozialpolitik im Mittelpunkt eines historischen Wandlungsprozesses?

Das Konzept der „bolivarianischen Missionen“ (Misiones bolivarianas) besteht seit den  Sozialprogrammen von 2003, die bis heute mit Unterstützung der bolivarianischen Regierung, des Fachpersonals aus Kuba und der aktiven Partizipation der „organisierten Gemeinden“ im Bereich einer innovativen und heterogenen Sozialpolitik in Venezuela entwickelt worden sind. Heutzutage gibt es ca. 35 Missionen, die sich auf unterschiedliche Sozialräume konzentrieren. Der bolivarianischen Verfassung 1999 zufolge, wird dieser Sozialpolitik einen „universellen“ Charakter zugeschrieben; der Fokus der Missionen ist allerding de facto die venezolanische „Exklusionsgesellschaft“.
Ziel meiner Untersuchung ist es, eine Geschichte der Missionen zu erzählen. Grundlage sind die Stimmen der „normalen, kleinen Leute“, der Mitglieder (Misionarios und Misionarias) der organisierten Gemeinden (Comunidades organizadas), die sich an diesen Sozialprogrammen aktiv beteiligen. Zwei wissenschaftliche Disziplinen bieten fundamentale Werkzeuge und Ideen in dieser Richtung an: die „Mikrogeschichte“ und die „historische Anthropologie.“ Dazu kommt die Leitfrage meiner Forschungsarbeit: Wie soll eine Geschichte der bolivarianischen Missionen auf Grund der alltäglichen Erfahrungen und Erzählungen der Menschen, die heutzutage innerhalb der venezolanischen „heterodoxen“ Revolution leben, aufgebaut werden? Die Feldforschung spielt sowohl in verschiedenen venezolanischen Städten, als auch auf dem Land dementsprechend eine fundamentale Rolle bei meiner Dissertation.  

Publikationen

  • „Desarrollismo y Democracia Liberal de cara a las Misiones bolivarianas: sociedades formales e informales en la política social venezolana” (Veröffentlichung Ende 2014), in: Venezuela despue?s de Cha?vez: balance de la Revolucio?n Bolivariana y aproximacio?n a sus perspectivas de desenvolvimiento. Editorial Universidad del Rosario. Bogotá.
  • „Misiones Bolivarianas, transformaciones sociales y limitantes estructurales en la Venezuela del siglo XXI” (2013). Zeitschrift „Estado & Comunes: Revista de política y problemas públicos.”: Quito-Ecuador
  • „Una nueva estrategia de política social en América Latina: el caso de las Misiones Bolivarianas en Venezuela”, in: Análisis Político No. 66. Bogotá: Universidad Nacional, 2009.   
  • „Bolivarianische Missionen: ein erfolgreicher Raum der Demokratisierung in Venezuela“, in: Venezuela heute. Binationale Perspektiven (span. Titel: Venezuela hoy. Miradas Binacionales), Bogotá, Universidad Nacional de Colombia, Instituto de Estudios Políticos y Relaciones Internacionales, IEPRI, Universidad del Rosario, 2008. ISBN: 9587019872.
  • Grenzenlose Nachbarschaft: Venezuela und Kolumbien (span. Titel: Vecindad sin Límites: Venezuela y Colombia), Hg. mit Francesca Ramos Písmataro, Bogotá, Editorial Universidad del Rosario, 2008. ISBN 978-958-8378-36-7.
  • “Tras las huellas del sistema político venezolano: doscientos años de historia vertidos en una nueva revolución”, in: Desafíos (2005), Nr. 12, Bogotá, Universidad del Rosario, S. 145-205. ISSN: 0124-4035.